Mädchen (12) bei Unfall von Hirsch aufgespießt

Biedenkopf/Marburg - Ein zwölf Jahre altes Mädchen ist bei einem Wildunfall vom Geweih eines Hirsches aufgespießt und lebensgefährlich verletzt worden.

Das Kind saß auf dem Rücksitz eines Kleinwagens, als der Hirsch am Montagabend auf einer Bundesstraße bei Biedenkopf in Mittelhessen in das Auto lief. Das Geweih durchschlug die Scheibe und bohrte sich in den Kopf des Mädchens.

Der 34 Jahre alte Fahrer wurde auch getroffen, aber nur leicht verletzt. Ein anderer Autofahrer brachte das Kind ins Krankenhaus. Die Zwölfjährige kam auf die Intensivstation, wie die Polizei am Dienstag berichtete. 

dpa

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Diese Bedeutung hat Christi Himmelfahrt

Diese Bedeutung hat Christi Himmelfahrt

Kommentare