Bluttat von Lünen

In Schule erstochen! Mit dieser Nachricht verabschiedet sich die Familie von ihrem Sohn

+
Bluttat in Lünen: Zum Gedenken an den getöteten Leon hängen Torwarthandschuhe an dem Zaun der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule.

Diese Tat ist einfach unbegreiflich. Am Dienstag hat ein 15-Jähriger einen Mitschüler an einer Gesamtschule erstochen. Die Traueranzeige der Familie ist herzzerreißend. 

Lünen - An der Käthe-Kollwitz-Schule in Lünen versuchen Schüler und Lehrer den gewaltsamen Tod ihres 14-jährigen Mitschüler zu verarbeiten. „Wir trauern.“ - ist auf der Webseite der Schule zu lesen. Leons Familie hat eine Traueranzeige in den „Ruhr Nachrichten“ veröffentlicht.  

Wo die Worte fehlen, das Unbeschreibliche zu beschreiben,

wo die Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen,

wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,

bleibt einzig die Gewissheit,

dass du für immer in unseren Herzen weiterleben wirst.

Der 15 Jahre alte Tatverdächtigen sitzt in einem Jugendgefängnis in Untersuchungshaft. Gegen den Jugendlichen war ein Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Hintergründe zur Bluttat in Lünen finden Sie hier.

Mit einem Messer hatte der 15-Jährige seinen Mitschüler mehrfach in den Hals gestochen. Nach seiner Festnahme hatte er diese Tat gestanden. Laut seiner Aussage hatte er den 14-Jährigen attackiert, weil dieser seine Mutter mehrfach provozierend angeschaut habe.

Trauer an der Schule

Große Trauer und Betroffenheit herrscht weiter an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule. Der Unterricht findet aber wieder statt. Notfallseelsorger, Psychologen und Sozialarbeiter geben Unterstützung. 

Am Samstag soll Leon in Lünen beerdigt werden, wie aus einer Traueranzeige der Eltern in den „Ruhr Nachrichten“ hervorgeht. Die bewegende Anzeige wurde auf Twitter veröffentlicht.

Video vom 23. Januar 2018

Video: Glomex

ml

 

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Schnäppchen unter den Sportwagen

Das sind die Schnäppchen unter den Sportwagen

Theater in Nienburg: Witziges Schauspiel mit Biedermann und Balder

Theater in Nienburg: Witziges Schauspiel mit Biedermann und Balder

Diese Profis spielten für Werder und den HSV

Diese Profis spielten für Werder und den HSV

Schnell und luxuriös: Diese Supercars sind 2018 äußerst begehrt

Schnell und luxuriös: Diese Supercars sind 2018 äußerst begehrt

Meistgelesene Artikel

Sie dachte, sie hätte Blähungen - dann entfernten Ärzte das aus ihrem Bauch

Sie dachte, sie hätte Blähungen - dann entfernten Ärzte das aus ihrem Bauch

Pferde gehen bei Rosenmontagszug durch - mindestens drei Personen verletzt

Pferde gehen bei Rosenmontagszug durch - mindestens drei Personen verletzt

Polizist vor Straßenbahn geschubst - tot! Zwei Details machen den Fall noch unfassbarer

Polizist vor Straßenbahn geschubst - tot! Zwei Details machen den Fall noch unfassbarer

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Kommentare