Lottogewinner verheimlicht seinen Kindern die Millionen

Villingen-Schwenningen - Ein Lottospieler aus Baden-Württemberg will nicht, dass seine Kindern von seinem Millionengewinn erfahren. Seine Begründung:

Verschweigen werde er den unerwarteten Reichtum vor allem seinen beiden Kindern, teilte die Staatliche Toto-Lotto GmbH des Landes am Freitag in Stuttgart mit. Darauf habe er sich mit seiner Frau geeinigt. Der Mann hatte bei der Ziehung am vergangenen Samstag knapp 2,4 Millionen Euro gewonnen. “Die Kinder sollen erstmal lernen, auf eigenen Beinen zu stehen“, sagte der Mittvierziger nach Angaben der Lottogesellschaft. Er werde einen Teil des Gewinns zur Seite legen, um damit später die Ausbildung der Kinder zu finanzieren. Zum Alter der Kinder machte die Gesellschaft keine Angaben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare