Von wegen Lichtreflex

Lotto-Panne: Kritik an Ziehungsbeamten

+
Der Ziehungsbeamte war laut Lotto-Chef schuld an der Panne.

Mainz/Hamburg - Nach der Panne beim Mittwochslotto hat der Vorsitzende des Deutschen Toto- und Lotto-Blocks dem Aufsichtsbeamten der Ziehung Unaufmerksamkeit vorgeworfen.

„Wir sind alle nur Menschen, auch dieser Ziehungsbeamte ist nur ein Mensch, der das übersehen hat“, sagte DTLB-Chef Michael Burkert nach Angaben des Magazins „stern.de“ am Mittwoch in der Fernsehsendung „sternTV“.

Hier geht's zu den Mittwochs-Lottozahlen vom 10.4.

Der von Lottofee Heike Maurer bemühte Lichtreflex sei „sicherlich nicht die Erklärung“ dafür, dass zunächst übersehen worden war, dass zwei der 49 Kugeln nicht in die Lostrommel fielen. Am 3. April waren bei der offiziellen Ziehung beim Mittwochslotto zwei Kugeln im Schlitten hängen geblieben. Daher wurde die Ziehung für ungültig erklärt und kurz danach wiederholt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare