Lotto-Einsätze 2009 trotz Krise gestiegen

+
6,72 Milliarden gaben die Deutschen 2009 fürs Lotto-Spielen aus.

Stuttgart - Die Bundesbürger haben trotz der Krise im Jahr 2009 mehr Geld für Lotto und Sportwetten ausgegeben. 2,9 Prozent mehr gaben die Deutschen für das Glückspiel aus.

Die Spieleinsätze lagen in den vergangenen zwölf Monaten bei rund 6,72 Milliarden Euro und damit rund 2,9 Prozent über dem Vorjahreswert, wie der Deutsche Lotto- und Totoblock am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Allerdings machte sich die Krise durchaus bemerkbar. So wuchs die Zahl der Spielaufträge auffallend stärker als die Spieleinsätze. “Ein oder zwei Lotto-Kästchen weniger pro Spielschein ergeben in Summe und aufs Jahr hochgerechnet Millionenbeträge“, erklärte Friedhelm Repnik, Geschäftsführer der federführenden Toto-Lotto Baden-Württemberg. Dennoch zeigte er sich zufrieden: “Ein Plus bei den Spieleinsätzen war unter den gegebenen Bedingungen so schwierig wie selten zuvor.“

Insbesondere die beiden großen Lotto-Jackpots im Januar und September 2009 mit Gewinnsummen von jeweils mehr als 30 Millionen Euro hätten die Menschen in die bundesweit rund 24.000 Annahmestellen gelockt. Für das klassische Lotto 6 aus 49 gaben die Bundesbürger diesen Angaben zufolge 4,49 Milliarden Euro aus. Das waren 70 Prozent der Gesamteinsätze. In den Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 lagen die Einsätze bei rund 1,52 Milliarden Euro - ein Anteil von rund 23 Prozent. Deutliche Zuwächse gab es bei der Rentenlotterie Glücksspirale, deren Spieleinsatz um etwa 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf rund 248 Millionen Euro stieg. Auch für Fußballtoto setzten Spielteilnehmer mehr ein. Insgesamt waren es etwa 52,3 Millionen Euro.

111 neue Millionäre - Höchster Einzelgewinn nach Bayern

Dagegen gab es bei der Sportwette Oddset und der täglichen Zahlenlotterie Keno Rückgänge: Bei Oddset sanken die Einsätze um 11,2 Prozent auf rund 184,5 Millionen Euro, was die Verantwortlichen auf illegale Anbieter zurückführen, die von Steueroasen aus agierten und daher zum Teil höhere Ausschüttungsquoten anböten. Der Traum von sechs Richtigen erfüllte sich 2009 insgesamt 383 Mal. 37 der 383 Sechser wurden in Verbindung mit der passenden Superzahl erzielt. Beim Lotto 6 aus 49 gab es bundesweit 70 Millionengewinne. Über alle Spielarten verteilt gelangten im vergangenen Jahr bundesweit 111 Spieler in den “Club der Millionäre“, acht mehr als 2008. Über den höchsten Einzelgewinn von 31,73 Millionen Euro durfte sich ein Lottospieler aus Bayern freuen. Den mit rund 35 Millionen Euro größten Topf des Jahres teilten sich im Januar zwei Glückspilze aus Bayern und Niedersachsen.

AP

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Burger-Revolution bei McDonalds

Burger-Revolution bei McDonalds

Kommentare