Polizei in Heilbronn bestätigt

Leiche in Gartenhütte gefunden: Identität noch unklar

+
Nach einem Brand einer Gartenlaube in der Heilbronner Charlottenstraße hat die Feuerwehr am Vormittag eine verbrannte Leiche gefunden.

In der Heilbronner Charlottenstraße wird ein toter, verbrannter Körper entdeckt.

Heilbronn - Nach einem Brand einer Gartenlaube in der Heilbronner Charlottenstraße hat die Feuerwehr am Vormittag eine verbrannte Leiche gefunden. Das bestätigte ein Polizeisprecher gegenüber echo24.de*. Gegen 8.35 Uhr wurde die Polizei per Notruf über einen Brand im Süden der Stadt, in der Nähe der Ferdinand-Braun-Straße verständigt. Beim Eintreffen einer Streife löschte die Feuerwehr die Flammen bereits. Hierbei wurde in der Hütte eine tote Person entdeckt, deren Identität bislang noch nicht geklärt ist. Laut "Heilbronner Stimme" soll die Leiche männlich sein.

Kriminaltechniker übernahmen die Spurensicherung, die bis zum frühen Nachmittag andauerte. Die Ermittlungen hinsichtlich der Umstände, wie die Person zu Tode gekommen ist, dauern derzeit noch an.

Ob ein Zusammenhang mit den brennenden Gartenhütten in Heilbronn-Böckingen besteht, kann die Polizei derzeit weder bestätigen, noch komplett ausschließen. Wegen des räumlichen und zeitlichen Unterschiedes sei dies aber "eher unwahrscheinlich", erklärte der Polizeisprecher.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131/104-4444, zu melden.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: 1:0 - Werder holt wichtigen Derbysieg

Fotostrecke: 1:0 - Werder holt wichtigen Derbysieg

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Ehemaligenbörse an der KGS Leeste

Ehemaligenbörse an der KGS Leeste

Meistgelesene Artikel

Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen

Mofa auf Tempo 127 getunt - das hat üble Folgen für einen 19-Jährigen

Amok-Alarm am Berufskolleg Meschede

Amok-Alarm am Berufskolleg Meschede

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Europäische Gerichtshof spricht Machtwort! Bereitschaftsdienste zählen als Arbeitszeit

Europäische Gerichtshof spricht Machtwort! Bereitschaftsdienste zählen als Arbeitszeit

Kommentare