So legte eine Ratte den Stuttgarter Hauptbahnhof lahm

Stuttgart - Eine hungrige Ratte hat am Donnerstagabend den Stromausfall im Stuttgarter Hauptbahnhof verursacht. Das Tiere habe ein Kabel für die Beleuchtung der Halle und entlang der Bahnstrecken angeknabbert.

Das sagte ein Bahnsprecher am Freitag. Helfer mussten Dutzende Reisende vom dunklen Teil der Bahnhofs auf vier hellere Bahnsteige bringen. Drei Züge seien umgeleitet worden, 25 verspäteten sich. Die S-Bahn-Strecke im unteren Teil des Bahnhofgebäudes und die Leuchtreklame der Geschäfte waren von dem Stromausfall zwischen 20.20 und 21.48 Uhr nicht betroffen, weil diese an anderen Stromkabeln angeschlossen sind. Die Ratte überlebte den Biss ins Kabel dem Bahnsprecher zufolge nicht.

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

dpa

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare