Lebenslange Haft für Mord an Nachtwache

Lübeck - Für den Mord an einer Nachtwache in einer psychiatrischen Einrichtung hat das Lübecker Landgericht einen ehemaligen Bewohner zu lebenslanger Haft verurteilt.

Das Gericht sah es am Donnerstag als erwiesen an, dass der 27-Jahre alte, mehrfach vorbestrafte Mann die junge Pflegerin aus verschmähter Liebe im vergangenen März brutal ermordet hat. Nach der Tat war er mit einem Auto des Wohnheims in Richtung Dänemark geflüchtet. Dann stellte er sich aber der Polizei. Sowohl die Staatsanwaltschaft als auch die Verteidigung hatten eine lebenslange Haftstrafe gefordert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann wird die Uhr wieder umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare