"Hinrichtung": Lebenslang für Brudermord

Karlsruhe - Brudermord mit dem Bajonett - dafür muss ein 54- Jähriger lebenslang ins Gefängnis.

Das Landgericht Karlsruhe verurteilte den Mann am Montag wegen Mordes an seinem 62-jährigen Bruder. Die Bluttat vom vergangenen Dezember, bei der das Opfer mit acht Stichen umgebracht worden war, sei eine “archaische Hinrichtung“ gewesen und zeuge von “unbedingtem Vernichtungswillen“, sagte der Vorsitzende Richter. Der Angeklagte sei während der Tat in dem gemeinsam bewohnten Elternhaus bei klarem Verstand gewesen und habe den Bruder “aus Hass“ umbringen wollen. Vorausgegangen waren dem Mord am zweiten Advent in Rheinstetten jahrelange Streitereien der beiden um Geld und Häuser.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare