Polizei lobt couragierten Einsatz

Brummi-Fahrer parkt Betrunkene auf Autobahn-Rastplatz zu

Ein aufmerksamer Lastwagenfahrer hat am ersten Weihnachtstag im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg- Vorpommern ein Trio von Betrunkenen zugeparkt und so von der Weiterfahrt abgehalten.

Ludwigslust - Die Polizei lobte den Mann für seine Zivilcourage, wie sie in der Nacht zum Dienstag mitteilte. Bei dem 34-jährigen Fahrer des festgesetzten Autos ermittelten die Beamten einen Wert von 2,31 Promille. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Demnach hielten die zwei teils schwer alkoholisierten Männer und eine Frau am Abend an einem Rastplatz an der Autobahn 24 bei Ludwigslust. Stark schwankend arbeiteten sie sich in den Verkaufsraum der Tankstelle vor, um Nachschub zu kaufen. Laut Polizei nutzte der Lastwagenfahrer die Zeit, um das Auto des Trios zuzuparken. Anschließend bat er eine Mitarbeiterin der Tankstelle, die Polizei zu rufen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rotenburger Stadtbibliothek im Disney-Zauber

Rotenburger Stadtbibliothek im Disney-Zauber

„Meine Sonne ist schwarz“ - Hommage an Amy Winehouse in Martfeld-Hollen

„Meine Sonne ist schwarz“ - Hommage an Amy Winehouse in Martfeld-Hollen

Eröffnung der „Jazzahead“ in Bremen 

Eröffnung der „Jazzahead“ in Bremen 

Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504

Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504

Meistgelesene Artikel

Nachdem er auf Polizisten feuerte: 38-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit dem SEK

Nachdem er auf Polizisten feuerte: 38-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit dem SEK

Vergewaltigung im Gladbacher Sonderzug: Warum findet die Vernehmung nicht am Dienstag statt?

Vergewaltigung im Gladbacher Sonderzug: Warum findet die Vernehmung nicht am Dienstag statt?

Eine alte Kühltruhe sollte auf den Müll, doch nun ermittelt die Polizei

Eine alte Kühltruhe sollte auf den Müll, doch nun ermittelt die Polizei

Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft

Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft

Kommentare