Laster verliert 60 Kilometer lang Apfelsaft

+
Tank kaputt: Ein Laster hat auf einer Bundesstraße in der Lüneburger Heide 60 Kilometer lang Apfelsaft verloren und die Fahrbahn verschmutzt.

Winsen - Apfelsaft hat Autofahrer auf einer Bundesstraße in der Lüneburger Heide auf 60 Kilometern ins Rutschen gebracht. Ein Laster hatte die Flüssigkeit verloren.

Der Saft stammte aus einem Sattelzug, der mit 20.000 Litern Saftkonzentrat beladen war. Der Tank des Lasters war unbemerkt kaputt gegangen, berichtete ein Sprecher der Polizei Harburg am Donnerstagmorgen.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die Reinigungsarbeiten gestalteten sich schwierig. Das zähflüssige Konzentrat habe in Verbindung mit Wasser eine spiegelglatte Fahrbahn produziert, hieß es von der Polizei. 13 freiwillige Feuerwehren waren bis zum Morgen im Einsatz, um die Straße zu säubern. Die Straßenmeistereien stellten Warnschilder auf. Die Reinigungsarbeiten auf der B3 dauerten bis zum frühen Morgen.

dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare