Kurioser Fund: Kokain statt Schlankheitscreme

+
So war das Koks in den Schlankheitscreme-Tuben versteckt.

Köln - Die Zollbeamten am Flughafen Köln/Bonn staunten nicht schlecht. Die fünf Tuben vermeintliche Schlankheitscreme entpuppten sich als Kokain-Präservative. Wie der dreiste Schmuggel entdeckt werden konnte:

Die Warensendung aus Südamerika schien recht harmlos zu sein. Doch bei der Röntgenkontrolle am Flughafen konnte man in den fünf Schlankheitscreme-Tuben Fremdkörper im Inneren erkennen.

Zum Vorschein kamen dann in 20 Kondome gepresse Würste voll gefüllt mit Kokain, statt wie gedacht handelsüblicher Creme. Dies ergab ein Rauschgifttest, der sofort durchgeführt wurde.

Die Tuben enthielten 635 Gramm Kokain mit einem Wert von rund 40.000 Euro.

nam

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare