Protestaktion

Hamburger Hauptbahnhof: Kurden besetzen Gleise

+
Eine Gruppe von Kurden hat am Dienstag auf dem Hauptbahnhof in Hamburg Gleise besetzt. 

Hamburg/Kiel - Eine Gruppe von 100 Kurden hat am Dienstag auf dem Hamburger Hauptbahnhof Gleise besetzt. Sie forderten Solidarität mit den Menschen in der kurdischen Stadt Kobane.

Das bestätigte die Polizei am Dienstag. Eine Bahnsprecherin sagte, der Zugverkehr sei eingeschränkt, weil sich etwa 100 Kurden im Gleisbereich befänden.

Zuvor hatten etwa 500 Kurden in der Innenstadt Solidarität mit den bedrängten Menschen in der umkämpften syrisch-türkischen Grenzstadt Kobane gefordert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare