Kunden um fünf Millionen Euro betrogen: Täter gefasst

Hamburg - Sie sollen im Internet mehr als 65.000 Menschen um zusammen fast fünf Millionen Euro betrogen haben - nun wurden nach Durchsuchungen im gesamten Bundesgebiet zwei Verdächtige verhaftet.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden Haftbefehle gegen einen 27-jährigen Mann aus Lüneburg (Niedersachsen) und seinen 30-jährigen mutmaßlichen Komplizen vollstreckt und zudem 1,5 Millionen Euro sichergestellt. Den Männern wird vorgeworfen, seit Ende 2008 Rechnungen über 60 bis 80 Euro für angeblich geschlossene Abo-Verträge verschickt zu haben.

Zum großen Teil seien auch Inkassoaufforderungen versandt worden. Die Verdächtigen sollen mit weiteren Tätern mit Hilfe von neun Unternehmen über das Internet Programme angeboten haben. Diese Angebote hätten grundsätzlich - oder als Testversion - kostenfrei sein müssen. Die Geschädigten gaben zudem ab, sie hätten im Netz keinen Hinweis bekommen, dass die Programme Geld kosten sollten.

dpa

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare