Wohnungseinbrüche stark gestiegen

Berlin - Alle vier Minuten wird in Deutschland eine Wohnung aufgebrochen. Nach der neuesten polizeilichen Kriminalstatistik nahmen die Wohnungseinbruchsdiebstähle im vergangenen Jahr bundesweit um 9,3 Prozent auf 132.595 Fälle zu.

Das berichtet die Zeitung “Bild am Sonntag“. Das ist der höchste Wert seit zehn Jahren. Bei mehr als 80 Prozent der Delikte blieben die Täter unerkannt. Die Aufklärungsquote betrug nur 16,2 Prozent. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) will die Kriminalstatistik am kommenden Mittwoch in Berlin vorstellen.

Die durch Wohnungseinbrecher verursachten Schäden erreichen derweil einen Höchststand. “Die Kosten kletterten deutlich nach oben. Insgesamt zahlten die deutschen Hausratversicherer rund 430 Millionen Euro, ein Plus gegenüber 2010 von 23 Prozent und so viel wie zuletzt vor 13 Jahren“, sagte Christian Lübke, Einbruchsspezialist beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Die Schäden würden größer, weil sich “in immer mehr Haushalten teure elektronische Geräte wie Laptops und Smartphones befinden“.

dapd

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Kommentare