Krawalle in Bremen - Neun Polizisten verletzt

Bremen - Im Bremer Steintor-Viertel ist es in der Nacht zum Sonntag zu Krawallen gekommen, bei denen neun Polizisten verletzt wurden.

In dem Szene-Viertel treffen sich nach Angaben eines Polizeisprechers an Wochenenden immer wieder Menschen aus dem linken Spektrum, um auf einer Kreuzung Fußball zu spielen und so den Verkehr zu blockieren. An diesem Wochenende eskalierte die Situation jedoch: Polizisten seien unter anderem mit Steinen, Bierflaschen, Feuerwerkskörpern und Eisenstangen beworfen worden. Außerdem zielten die Randalierer mit Feuerwerkskörpern auf Autos. Die Polizei nahm sechs Menschen fest, sieben wurden in Gewahrsam genommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare