1. Startseite
  2. Deutschland

Neue Omikron BA.5-Symptome: Betroffene klagen über Übelkeit, Ausschlag und Nachtschweiß

Erstellt:

Von: Jennifer Köllen

Kommentare

Ein Paar liegt mit Corona im Bett
Omikron BA.5 legt derzeit halb Deutschland flach. Typische Symptome sind Fieber, Husten, Müdigkeit. © Imago

In einer App können Infizierte ihre Symptome zur Corona-Variante Omikron BA.5 angeben. Die Anzeichen für eine Corona-Infektion werden immer ungewöhnlicher.

Hamburg – Omikron BA.5 legt gerade sehr viele Menschen in Deutschland flach. Während Corona-Infizierte bei Omikron BA.2 milde Beschwerden hatten, sind die Symptome mit Omikron BA.5 meist schwerer: Fieber, extreme Müdigkeit und Husten sind nur ein paar davon. Immer mehr Betroffene berichten neuerdings auch von ungewöhnlichen, bisher nicht bekannten Beschwerden und Omikron BA-5 Symptomen.

Neue Omikron BA.5-Symptome: Immer mehr Betroffene haben ungewöhnliche Beschwerden

Am 24. März 2020 wurde in Großbritannien die App „Covid Symptom Study“ als Teil der großen „Zoe Health Study“ gestartet. Seitdem haben sich mehr als vier Millionen Benutzer registriert und Angaben zu ihrem Corona-Verlauf gemacht. Damit ist sie die weltweit größte laufende Studie über das Virus, die auch die Symptome von Omikron BA.5 beinhaltet.

Die ZOE-App ermöglicht es Menschen, ihre Symptome wie bei der Corona-Variante Omikron BA.5 aufzuzeichnen, die dann an Forscher des King’s College London weitergegeben werden. Eine Auswertung zeigte jetzt:

Kopfschmerzen sind bei Omikron BA.5 mittlerweile das am häufigsten gemeldete Symptom. Mehr als jeder Zweite gab an, sie zu haben. Und: Immer mehr Betroffene berichten über ungewöhnliche Beschwerden während ihrer Infektion mit der Corona-Variante Omikron BA.5.

Neue Omikron BA.5-Symptome: Betroffene berichten über Hautausschläge

Neuerdings berichten Betroffene mit Omikron BA.5 davon, dass sie an ihrem Körper einen Hautauschlag bekommen. Besonders bei Kindern kommt dies vor.

Infizierte haben am häufigsten einen Ausschlag, der ähnlich aussieht wie die Windpocken, und juckt. Das Gesicht ist von dem Hautauschlag nicht betroffen.

Seltener bei Omikron ist Nesselsucht und Pityriasis Rosea, ein Ausschlag, der auch den Hals und das Gesicht betrifft. Auch unsere Autorin hatte während ihrer Corona-Infektion mit Omikron BA.5 kürzlich einen Hautausschlag auf Bauch und Rücken, der Teil der Symptome und des Verlaufs der Corona-Variante war. Schon länger ist bekannt, dass es bei Omikron BA.5 zu Symptomen an Nägeln und Haut kommen kann.

Neue Omikron BA.5-Symptome: Übelkeit, intensive Träume, Nachtschweiß

Menschen, die derzeit Omikron BA.5 haben, klagen auch über Symptome wie Übelkeit und Magen-Darm-Beschwerden. Wie die „Zoe Health Study“ berichtet, scheint dies wohl ein typisches Symptom bei Omikron zu sein.

Eine recht häufige Begleiterscheinung von Omikron BA.5, die momentan viel gemeldet wird, ist außerdem Nachtschweiß. Ob dies nur in Zusammenhang mit Fieber gemeldet wird, ist nicht bekannt.

Zudem berichten Betroffene davon, dass sie während ihrer Infektion mit Omikron sehr intensiv träumen.

Omikron BA.5: Kopfschmerzen, Fieber, Husten – die bekannten Symptome beim Corona-Subtyp

Ergänzt man die neuen Symptome bei Omikron BA.5 mit den bisher bekannten, ergibt sich folgende Liste zu den Anzeichen der Corona-Variante:

Omikron BA.5: Warum haben Menschen unterschiedliche Corona-Symptome?

Luke O’Neill, Professor für Biochemie am Trinity College in Irland, sagte kürzlich in der Pat Kenny Talkshow: „Ich habe ein neues Symptom von BA5 entdeckt, das starker Nachtschweiß ist, ist das nicht seltsam?“

O’Neill sagte, die verschiedenen Arten von Symptomen würden durch genetische Veränderungen im Virus verursacht. Ein Grund, warum die Menschen unterschiedliche Symptome haben können, sei die unterschiedliche Reaktion unseres Immunsystems auf die Krankheit.

Diese neuen Corona-Typen seien geschickt darin, der Immunantwort auszuweichen. Aus diesem Grund können sich Menschen auch ein zweites oder drittes Mal mit Corona anstecken. Laut neuesten Untersuchungen ist eine Reinfektion mit der Corona-Variante Omikron BA.5 nach vier Wochen wieder möglich. Die schlechte Nachricht: Nach einer zweiten Corona-Infektion verdoppelt sich das Risiko für Long Covid.

Auch interessant

Kommentare