Wegen eines Kratzers

Körperverletzung: Mutter zeigt Dreijährigen an

Duisburg - Da konnte die Duisburger Polizei nur noch mit dem Kopf schütteln: Ein Dreijähriger ist wegen eines Kratzers der Körperverletzung beschuldigt worden.

Am vergangenen Dienstag musste die Duisburger Polizei zu einem Streit unter Kindern ausrücken. Mehrere Kinder hatten sich in die Haare gekriegt. "Das soll vorkommen", meinte ein Sprecher der Polizei. Bei den Reibereien soll ein Dreijähriger den Arm eines 15-jährigen Mädchens verdreht haben. Dabei verrutschte die Uhr am Handgelenk des Teenagers. Zurück blieb ein Kratzer - soweit harmlos.

Doch die Mutter des Mädchens alamierte sofort die Polizei und bestand darauf, dass diese eine Strafanzeige wegen Körperverletzung aufnahm. Die Beamten kamen Ihrer Pflicht kopfschüttelnd nach. Vor Gericht verantworten wird sich der Junge jedoch nicht müssen. Kinder unter 14 Jahren gelten in Deutschland als schuldunfähig.

mb

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare