Verdächtiger festgenommen

Köln: Mann schießt mit Pumpgun auf Gaststätte

Köln - Ein bewaffneter Mann hat in der Nacht zum Dienstag mit einer Pumpgun auf ein Lokal geschossen. Er konnte festgenommen werden. Die Mordkommission ermittelt.

Wie die Polizei mitteilt, hörten Beamten, die mit dem Streifenwagen unterwegs waren, gegen 2.30 Uhr in der Nähe des Hildeboldplatzes mehrere Knallgeräusche. Wenige Augenblicke später meldete der Inhaber einer Gaststätte auf dem Hildeboldplatz, dass ein bislang Unbekannter auf sein Lokal gefeuert habe.

Die Polizei konnte den Schützen mit der Waffe noch in Tatortnähe festnehmen. Der Tatverdächtige (30) soll mit einer Pumpgun mehrere Male auf die Gaststätte geschossen haben.

Wie durch ein Wunder wurde dabei niemand verletzt. Das Motiv für die Tat ist noch nicht bekannt. Erste Spekulationen, wonach die Schüsse in Zusammenhang mit dem Rocker-Milieu stehen, haben sich bislang laut Polizei nicht bestätigt. Eine Mordkommission ermittelt wegen des Vorwurfes des versuchten Mordes.

sr

Rubriklistenbild: © dpa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare