Köln gedenkt der Opfer des Archiv-Einsturzes

+
Stadtarchiv Köln nach dem Einsturz.

Köln - Mit zwei Gedenkminuten hat Köln am Mittwoch an den Einsturz des Stadtarchivs vor genau einem Jahr erinnert. Zwei Anwohner starben bei dem Unglück, wertvolle Dokumente wurden zerstört.

Busse und Bahnen standen um 13.58 Uhr vorübergehend still. Zu dieser Uhrzeit war das Historische Stadtarchiv am 3. März vergangenen Jahres eingestürzt. Zwei junge Anwohner starben in den Trümmern.

Dokumente von unschätzbarem Wert wurden verschüttet. Die genaue Ursache des Einsturzes steht noch nicht fest, doch es gilt als sicher, dass das Unglück mit dem skandalträchtigen U-Bahn-Bau in Köln zu tun hatte. Direkt neben dem Archiv befand sich eine große U-Bahn-Baustelle.

dpa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare