Köln gedenkt der Opfer des Archiv-Einsturzes

+
Stadtarchiv Köln nach dem Einsturz.

Köln - Mit zwei Gedenkminuten hat Köln am Mittwoch an den Einsturz des Stadtarchivs vor genau einem Jahr erinnert. Zwei Anwohner starben bei dem Unglück, wertvolle Dokumente wurden zerstört.

Busse und Bahnen standen um 13.58 Uhr vorübergehend still. Zu dieser Uhrzeit war das Historische Stadtarchiv am 3. März vergangenen Jahres eingestürzt. Zwei junge Anwohner starben in den Trümmern.

Dokumente von unschätzbarem Wert wurden verschüttet. Die genaue Ursache des Einsturzes steht noch nicht fest, doch es gilt als sicher, dass das Unglück mit dem skandalträchtigen U-Bahn-Bau in Köln zu tun hatte. Direkt neben dem Archiv befand sich eine große U-Bahn-Baustelle.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Streit eskaliert! 25-Jähriger überfährt Bekannten mit Auto

Streit eskaliert! 25-Jähriger überfährt Bekannten mit Auto

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar

Kommentare