Kleinlaster brettert in Bankfiliale

Gelsenkirchen - Mit voller Absicht ist am Freitagnachmittag ein Mann mit einem Kleinlaster in eine Bankfiliale gebrettert. Dabei ist er durch mehrere Glastüren gefahren.

In einem Park rund fünf Kilometer entfernt habe der 47-Jährige vorher eine Schranke durchbrochen, ohne sich darum zu kümmern, berichtete die Polizei am Freitagmorgen. Alkohol oder Drogen habe der Mann nicht intus gehabt, sein Motiv sei noch unklar. Nachdem der Pritschenwagen vor den Schreibtischen der Kundenberater zum Stehen kam, erklärte der Mann, er sei absichtlich in die Bank gefahren. Der Mann habe einen “apathischen Eindruck“ gemacht und sei auf eigenen Wunsch in ein Krankenhaus gekommen, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand, die Bank war noch geschlossen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare