Kleinlaster brettert in Bankfiliale

Gelsenkirchen - Mit voller Absicht ist am Freitagnachmittag ein Mann mit einem Kleinlaster in eine Bankfiliale gebrettert. Dabei ist er durch mehrere Glastüren gefahren.

In einem Park rund fünf Kilometer entfernt habe der 47-Jährige vorher eine Schranke durchbrochen, ohne sich darum zu kümmern, berichtete die Polizei am Freitagmorgen. Alkohol oder Drogen habe der Mann nicht intus gehabt, sein Motiv sei noch unklar. Nachdem der Pritschenwagen vor den Schreibtischen der Kundenberater zum Stehen kam, erklärte der Mann, er sei absichtlich in die Bank gefahren. Der Mann habe einen “apathischen Eindruck“ gemacht und sei auf eigenen Wunsch in ein Krankenhaus gekommen, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand, die Bank war noch geschlossen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare