Tragischer Unfall

Kleinbus rast in Radfahrer: ein Toter, drei Verletzte

+
Fahrräder liegen auf der Bundesstrasse 416 bei Klotten. Ein Kleinbus war aus ungeklärter Ursache in die Radlergruppe gefahren, ein Radfahrer kam dabei ums Leben. 

Klotten/Mayen - In eine Gruppe von Radfahrern ist am Montag ein Kleinbus an der Mosel gerast. Dabei kam eine 68 Jahre alte Radfahrerin ums Leben, drei weitere Radler wurden schwer verletzt.

Die 68 bis 72 Jahre alten Ausflügler wurden in ein Krankenhaus geflogen. Auch die 45 Jahre alte Fahrerin des Kleinbusses erlitt Verletzungen, wie die Polizei in Mayen mitteilte. Die Frau war aus zunächst ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen von der Bundesstraße auf den Radweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite geraten.

Bilder vom Unfallort zeigten einen stark verbeulten roten Kleinbus. Auf der Straße lagen Fahrräder, die nur noch Schrottwert hatten. Weil insgesamt zwei Rettungshubschrauber landen mussten, wurde die beliebte Strecke entlang der Mosel über Stunden gesperrt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

Bilder: Deutschland unterliegt Olympiasieger Dänemark knapp

Bilder: Deutschland unterliegt Olympiasieger Dänemark knapp

Meistgelesene Artikel

Gaffer filmt sterbenden Motorradfahrer - und kommt mit Geldstrafe davon

Gaffer filmt sterbenden Motorradfahrer - und kommt mit Geldstrafe davon

Autofahrer stürzt in Parkhaus von Etage ab und stirbt

Autofahrer stürzt in Parkhaus von Etage ab und stirbt

Mann will Frau während Fahrt auf Autobahn töten

Mann will Frau während Fahrt auf Autobahn töten

Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr

Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr

Kommentare