Fünf Verletzte

Kinder stürzen bei Feuerwehrfest in Grube

Remseck - Fünf Kinder sind beim Spielen in eine zwei Meter tiefe Grube gestürzt und haben sich verletzt. Der Unfall passierte bei einem Fest der Feuerwehr Remseck in Baden-Württemberg.

Drei der Kinder im Alter zwischen 11 und 14 Jahren mussten ins Krankenhaus, zwei Leichtverletzte fuhren mit ihren Eltern nach Hause, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Kinder hatten demnach auf einer mit Holzbrettern abgedeckten Übungsgrube der Feuerwehr gespielt, als diese am Freitagabend in der Mitte einbrachen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

FDP verabschiedet Wahlprogramm

FDP verabschiedet Wahlprogramm

Merkel in Saudi-Arabien: Bundeswehr soll Militär ausbilden

Merkel in Saudi-Arabien: Bundeswehr soll Militär ausbilden

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

Vettel muss Bottas Vortritt lassen - WM-Führung ausgebaut

Die Weserfähre fährt wieder

Die Weserfähre fährt wieder

Meistgelesene Artikel

Tote Paula: Deshalb verschwand sie einfach von ihrer Party

Tote Paula: Deshalb verschwand sie einfach von ihrer Party

40 Kippen am Tag! Das ist aus dem kettenrauchenden Baby geworden

40 Kippen am Tag! Das ist aus dem kettenrauchenden Baby geworden

Angler findet Leiche in Fluss

Angler findet Leiche in Fluss

Doppelmord: Durchbruch nach Anruf bei „Aktenzeichen XY“

Doppelmord: Durchbruch nach Anruf bei „Aktenzeichen XY“

Kommentare