Kind verbrennt - Bewährungsstrafe für Mutter

+
Die Mutter hatte eine Kerze ins Kinderzimmer gestellt, eines der Mädchen verbrannte.

Würzburg/Hettstadt - Für den qualvollen Feuertod ihrer jüngsten Tochter ist eine Mutter am Dienstag vom Landgericht Würzburg zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt worden.

Lesen Sie auch:

Mädchen verbrennt - Prozessbeginn

Die minderbegabte Frau hatte Ende März 2008 eine brennende Kerze ins Zimmer ihrer beiden zwei und vier Jahre alten Mädchen gestellt, weil es zu dunkel war. Die Kerze fiel um, schnell stand das ganze Haus in Hettstadt bei Würzburg in Flammen. Während sich die damals 29 Jahre alte Mutter, ihr Lebensgefährte und die Vierjährige retten konnten, verbrannte die Zweijährige in ihrem Bett. Das Gericht verurteilte die Frau unter anderem wegen fahrlässiger Tötung.

dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare