Hund fällt Kind an - Biss in Hals und Bein

Schwanheide - Ein Hund hat ein fünf Jahre altes Kind angefallen und in den Hals sowie ins Bein gebissen. Der Hundehalter gab an, es hätte für das Tier keinen Grund für diese Reaktion gegeben.

Der Junge war am Freitagnachmittag auf dem Grundstück des Großvaters in Schwanheide im Landkreis Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern von einem Trampolin gesprungen, als der Dobermann-Rottweiler-Mischling über ihn herfiel, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Rüde biss dem Kind in den Hals und ins Bein. Der aus Niedersachsen stammende Junge wurde schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt. Er kam in eine Klinik in Lüneburg.

Der Hund gehörte einer Familie, mit deren Tochter der Junge gemeinsam gespielt hatte. Das Tier durfte sich frei auf dem Grundstück bewegen. Laut Polizei hatte es für den Hundehalter keinen Grund gegeben, dass der Hund zubeißen könnte.

Das Tier wurde in Quarantäne genommen. Über seinen Verbleib wurde noch nicht entschieden. Gegen den Hundehalter wurde Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Nach Zug von fremdem Joint: Zwei Männer zusammengebrochen

Nach Zug von fremdem Joint: Zwei Männer zusammengebrochen

Kurios: So wollte eine Frau Goldschmuck schmuggeln

Kurios: So wollte eine Frau Goldschmuck schmuggeln

Mann bei Absturz eines Sportflugzeuges getötet

Mann bei Absturz eines Sportflugzeuges getötet

Kommentare