Schlüssel lag im Fahrzeug

Oma schnallt Enkel an und schließt Autotür - kurz darauf schlägt sie Alarm

+
Die Feuerwehrleute mussten die Scheibe des Autos einschlagen, um das Kind zu retten.

Ein kleiner Junge ist im Sommer im heißen Auto eingesperrt - das ist einer Großmutter aus Osterode im Harz nun passiert.

Einbeck - Die Frau war am Donnerstag mit ihrem Enkel zu Besuch im niedersächsischen Einbeck. Sie hatte den Jungen gerade auf dem Rücksitz angeschnallt und die Tür geschlossen, als sich der Geländewagen von selbst verriegelte. Der Schlüssel lag im Auto, die Frau konnte ihren Enkel nicht alleine befreien.

Frau alarmiert Feuerwehr

Sie alarmierte die Feuerwehr, welche daraufhin eine Seitenscheibe des Fahrzeugs einschlagen musste, um den Jungen aus dem warmen Auto zu retten.

Was der Junge zum Trost von der Feuerwehr geschenkt bekam und alle weiteren Infos zum Fall lesen Sie bei hna.de*.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kristina Stein

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Leipzig siegt gegen Union

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Meistgelesene Artikel

Mädchen (9) stürzt aus Ski-Lift in die Tiefe - ihr Vater muss Unglück mitansehen

Mädchen (9) stürzt aus Ski-Lift in die Tiefe - ihr Vater muss Unglück mitansehen

Starnberg steht nach Familiendrama unter Schock - Ergebnisse der Obduktion liegen vor

Starnberg steht nach Familiendrama unter Schock - Ergebnisse der Obduktion liegen vor

Ehrlicher geht‘s kaum: DHL-Bote macht Geständnis, nach dem ihm keiner mehr böse sein kann

Ehrlicher geht‘s kaum: DHL-Bote macht Geständnis, nach dem ihm keiner mehr böse sein kann

Abscheuliche Tat auf McDonald‘s-Klo: Münchnerin (25) erlebt Albtraum

Abscheuliche Tat auf McDonald‘s-Klo: Münchnerin (25) erlebt Albtraum

Kommentare