Kind (2) aus 73 Grad heißem Auto gerettet

Tuttlingen - Aus einem mehr als 73 Grad heißen Auto haben Polizisten in Tuttlingen in Baden-Württemberg ein zweijähriges Kind gerettet.

Die Mutter hatte ihren Nachwuchs nach Polizeiangaben vom Sonntag bei Außentemperaturen von 32 Grad im Auto zurückgelassen und war einkaufen gegangen. In der prallen Sonne heizte sich der Wagen am Freitag in kürzester Zeit gefährlich auf. Ein Fußgänger sah das Kleinkind reglos im Fußraum des Autos liegen und rief die Polizei. Als die Ermittler gerade die Scheibe einschlagen wollten, kam die Mutter zurück und schloss den Wagen auf.

Das Kind war nach einer halben Stunde in der Hitze völlig durchgeschwitzt und erschöpft, musste aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen die Mutter wird nun wegen dringenden Verdachts auf Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare