Fall vom September 1999

Nach mehr als 18 Jahren: Tatverdächtiger im Mordfall Johanna festgenommen

+
Eine Rettungshundestaffel aus Gießen suchen im Jahr 1999 im Wald bei Ranstadt-Bogenhausen nach der vermissten Johanna.

Mehr als 18 Jahre nach dem Mord an der kleinen Johanna aus Hessen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Gießen - Es sei Haftbefehl erlassen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Gießen am Mittwochabend gemeinsam mit. Es handele sich um einen 41 Jahre alten Mann. Die damals achtjährige Johanna aus Ranstadt in der Wetterau war im September 1999 vom Spielen nicht nach Hause gekommen. Die Leiche des Mädchens war sieben Monate später in einem rund 100 Kilometer entfernten Waldgebiet entdeckt worden. Nach einem Täterprofil des Landeskriminalamtes kannte Johanna ihren Mörder.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Schützenfest in Erichshagen 2018

Schützenfest in Erichshagen 2018

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

2.876 Ausmarschierer laufen in den Krandel

Pfingstsingen mit dem MGV im Vilser Holz

Pfingstsingen mit dem MGV im Vilser Holz

Meistgelesene Artikel

Ernsthaft? Über diesen unfassbaren Zettel der Polizei lachen sich gerade alle kaputt 

Ernsthaft? Über diesen unfassbaren Zettel der Polizei lachen sich gerade alle kaputt 

Taxifahrerin hört Telefongespräch mit - dann fährt sie Kundin sofort zur Polizei

Taxifahrerin hört Telefongespräch mit - dann fährt sie Kundin sofort zur Polizei

Tödliches Familiendrama: Täter erschoss Sohn und Schwiegersohn

Tödliches Familiendrama: Täter erschoss Sohn und Schwiegersohn

Vergiftetes Pausenbrot - Polizei prüft mehrere Krankheitsfälle

Vergiftetes Pausenbrot - Polizei prüft mehrere Krankheitsfälle

Kommentare