50 Kilo Kokain zwischen Bananen versteckt

+
50 Kilo Kokain in Bananenkisten versteckt.

Köln - Kokain im Millionenwert haben Drogenfahnder in einer Bananenreiferei bei Köln entdeckt. Die wertvollen Bananenkisten wurden nach ersten Erkenntnissen aus Versehen nach Köln geliefert.

Kokain im Millionenwert haben Drogenfahnder in einer Bananenreiferei bei Köln entdeckt. Wie Polizei und Zoll am Mittwoch mitteilten, waren die aus Kolumbien stammenden Drogen in Obstkisten unter einer Lage Bananen versteckt. Nach ersten Ermittlungen wurden die 50 Kilo mit einem Marktwert von bis zu fünf Millionen Euro aus Versehen vom belgischen Seehafen Antwerpen aus an die Bananenreiferei geliefert.

Nach Polizeiangaben handelt es sich um die zweitgrößte Kokainmenge, die je in Köln beschlagnahmt wurde. In Leverkusen war die Polizei im Mai 2008 - ebenfalls in einer Bananenlieferung - auf 20 Kilo Kokain gestoßen. Ob die beiden Funde zusammenhängen, könne aber noch nicht gesagt werden, erklärte die Kölner Polizei. Bisher seien weder Drogenlieferanten noch die Abnehmer des Rauschgifts bekannt. 

dpa

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare