Schönheitswettbewerb mit Eutern

„Madame“ gewinnt Miss-Wahl für Milchkühe

44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
1 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
2 von 12
Sie hat den schönsten Euter: Die Kuh „Madame“ (links).
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
3 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
4 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
5 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
6 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
7 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh
8 von 12
44. "Schau der Besten" und Wahl der schönsten Kuh

Verden - Ganz ohne Highheels und Wimperntusche kommt dieses Model-Casting in Niedersachsen aus: Wer hat die schönste Kuh im Stall? Das Urteil der Jury hat entschieden.

„Madame“ (6) hat sich bei einer Miss-Wahl unter Milchkühen im niedersächsischen Verden als größte Schönheit gegen 169 Konkurrenten durchgesetzt. Das schwarz-bunte Holstein-Rind stammt aus dem Stall von Henrik Wille aus Essen bei Cloppenburg.

„Eine absolute Super-Kuh“, urteilte Preisrichter Roger Frossard über „Madame“. Die Attribute der Gewinnerin: Ein schönes Euter, gute Zitzenstellung, ein klares Fundament (Beine) und ein breites Becken.

Was ist das Geheimnis seines Gewinner-Stalls? „Wir arbeiten alle Tag und Nacht für die Kühe“, sagte Besitzer Wille stolz und unter Tränen. „Und wir bereiten uns das ganze Jahr auf diesen Tag vor.“ Ihm gehört auch die Siegerin der Jahre 2016 und 2015 namens „Lady Gaga“.

Zugelassen zur „Schau der Besten“ waren nur Milchkühe der Holstein-Rasse, egal ob Schwarz- oder Rot-Bunt, aus Niedersachsen und Sachsen. Alle Tiere waren zuvor herausgeputzt worden.

Veranstalter ist die Zuchtorganisation Masterrind. Das Amt des Preisrichters übernahm dieses Jahr der Schweizer Roger Frossard. „Eine Super-Kuh! Sie ist überall schön!“ - so und ähnlich begeisterte sich der 36-Jährige ein ums andere Mal, als die topgestylten Wiederkäuer in die Arena einliefen. Mehr als 1500 Zuschauer verfolgten das Spektakel.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Einblicke in die alte Lohgerberei Benecke

Die alte Lohgerberei Benecke an der Huntestraße in Wildeshausen wurde im Jahr 1900 gegründet - steht aber noch nicht unter Denkmalschutz. Bereits …
Einblicke in die alte Lohgerberei Benecke

Frühlingsbeginn in der Region

Der 20. März markiert im Kalender den offiziellen Frühlingsanfang. Obwohl die Sonne vielerorts noch auf sich warten lässt sind viele unterwegs: …
Frühlingsbeginn in der Region

Schaffermahl im Wildeshauser Rathaussaal

Rund 130 Gäste feierten am Mittwochabend das Schaffermahl im Wildeshauser Rathaussaal. Der kurzfristig für den verhinderten Minister Björn Thümler …
Schaffermahl im Wildeshauser Rathaussaal

Fotostrecke: Maxi Eggestein bei der deutschen Nationalmannschaft

Wolfsburg - Maximilian Eggestein ist bei der deutschen Nationalmannschaft angekommen. Der junge Shooting-Star von Werder Bremen wurde das erste Mal …
Fotostrecke: Maxi Eggestein bei der deutschen Nationalmannschaft

Meistgelesene Artikel

Vor Mordprozess von Mörlenbach: Vater gibt Erklärung zur Horror-Tat ab

Vor Mordprozess von Mörlenbach: Vater gibt Erklärung zur Horror-Tat ab

Missbrauch in Lügde: „Die Eltern könnten Täter sein“ - weitere Kinder in Obhut  

Missbrauch in Lügde: „Die Eltern könnten Täter sein“ - weitere Kinder in Obhut  

Mordfall Susanna: Rechtsmedizinerin erklärt brutale Details der Tat 

Mordfall Susanna: Rechtsmedizinerin erklärt brutale Details der Tat 

Schlag gegen Drogenbande: Polizei entdeckt 170 Kilo Marihuana und 240.000 Euro Bargeld

Schlag gegen Drogenbande: Polizei entdeckt 170 Kilo Marihuana und 240.000 Euro Bargeld

Kommentare