Keine Spur von vermisstem Sechsjährigen

Weißenfels - Seine kleine Schwester wurde tot aus der Saale geborgen. Doch ein Sechsjähriger aus Weißenfels bleibt weiter wie vom Erdboden verschluckt. Dabei gab es scheinbar eine Spur.

Lesen Sie auch:

Obduktion: Georgina (5) ist ertrunken

Taucher suchen den sechsjährigen Joshua

Der seit nunmehr fast zwei Wochen in Weißenfels vermisste Junge bleibt weiter verschwunden. Während seine gleichfalls gesuchte fünf Jahre alte Schwester noch am Tag des Verschwindens am 18. Februar tot aus der Saale geborgen wurde, gebe es bislang keine Hinweise auf den Sechsjährigen, sagte eine Sprecherin der Stadtverwaltung Weißenfels am Freitag.

Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Technischem Hilfswerk suchten tagelang in der Stadt und in der Saale nach dem Kind. Am Donnerstag hatte ein Sonargerät auf einen scheinbar menschlichen Körper in der Saale gedeutet. Daraufhin wurde von Polizeitauchern das Gebiet abgesucht, aber ohne Ergebnis.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare