Fahrer in Psychiatrie

Für Kegelpartie: Lastwagen blockiert Autobahn

+
Über die improvisierte Kegelpartie auf der Autobahn staunte selbst sie Polizei.

Paderborn/Bielefeld - Leere Flaschen als Kegel, ein Schuh als Kugel-Ersatz: Mit einer improvisierten Kegelpartie mitten auf der Autobahn hat ein Brummifahrer für Ärger gesorgt.

Ein psychisch kranker Lastwagenfahrer hat eine Autobahn bei Paderborn zur Kegelbahn gemacht. Wie die Polizei in Bielefeld mitteilte, hatte er seinen Laster am Freitagabend auf der A 33 kurz vor dem Kreuz Wünnenberg-Haaren auf dem rechten Fahrstreifen quergestellt. Dahinter habe er mit leeren Flaschen und zwei Bierkisten eine Kegelbahn aufgebaut. Als Kugel-Ersatz habe ein Schuh gedient, erklärte der Fahrer den Beamten. 

Diese jedoch machten dem Spielchen ein Ende und brachten den Mann zu einem Arzt. Dort bestätigte sich der Verdacht, dass der Mann an einer psychischen Krankheit leide. Er wurde in eine Psychiatrie eingewiesen. Weil er auf der Autobahn parkte, muss er mit einer Anzeige rechnen, so die Polizei.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Meistgelesene Artikel

Orkantief „Friederike“: Menschen mit Flugangst sollten dieses Video nicht anschauen

Orkantief „Friederike“: Menschen mit Flugangst sollten dieses Video nicht anschauen

Gaffer filmt sterbenden Motorradfahrer - und kommt mit Geldstrafe davon

Gaffer filmt sterbenden Motorradfahrer - und kommt mit Geldstrafe davon

Eigenes Kind an Vergewaltiger über das Internet angeboten und verkauft

Eigenes Kind an Vergewaltiger über das Internet angeboten und verkauft

Autofahrer stürzt in Parkhaus von Etage ab und stirbt

Autofahrer stürzt in Parkhaus von Etage ab und stirbt

Kommentare