Auch Tom Tailor betroffen

Katzenfell? Müller nimmt Mützen aus Sortiment

Ulm - Die Drogeriemarktkette Müller und die Modefirma Tom Tailor haben Strickmützen aus ihrem Sortiment genommen. Der Grund: Katzenfell!

Angeblich soll in Strickmützen der Drogeriemarktkette Müller und der Modefirma Tom Tailor Katzenfell verarbeitet worden sein. Das teilten die Unternehmen am Mittwoch in Ulm und Hamburg mit. Hintergrund seien Untersuchungen der Tierschutzorganisation Animals' Liberty.

Die Kunstpelzbommel der Mützen seien nachweislich aus Katzenfell aus China gefertigt worden, hatten die Tierschützer erklärt. Die Unternehmen verstießen deswegen gegen das EU-weite Importverbot für Haustierfelle. Müller und Tom Tailor haben nach eigenen Angaben inzwischen eigene Untersuchungen dazu eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare