Skurriler Streit

Katze beißt Frau, Frau beißt Mann, Mann ruft Polizei

Hagen - Der Biss einer Katze hat eine 26-Jährige so in Rage gebracht, dass sie ihren Lebensgefährten gebissen und verprügelt hat - und wegen häuslicher Gewalt der Wohnung verwiesen wurde.

Bei einer Feier in Hagen in der Nacht zum Samstag hatte die Katze des 39-Jährigen laut Polizei zunächst die Frau gebissen. Sie versuchte, das Tier zu maßregeln - erfolglos. Im anschließenden Streit schlug die Frau auf ihren Lebensgefährten ein, biss mehrfach zu und riss ihm das Handy aus der Hand, als er Hilfe rufen wollte.

Der Mann konnte schließlich doch einen Notruf bei der Polizei absetzen. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus. Die Täterin wurde wegen häuslicher Gewalt der Wohnung verwiesen. Die Polizei verbot ihr zugleich, während der nächsten zehn Tage dorthin zurückzukehren. Ihre Beißattacke brachte ihr zudem eine Strafanzeige ein.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare