Polizei schließt Gewaltverbrechen nicht aus

Tote in Kasseler Wohnheim waren 19 Jahre alt - Anzeichen für Gewaltverbrechen

+
Tatort Studentenwohnheim: Die Einrichtung im Kasseler Stadtteil Wesertor. Hier wurden zwei Menschen tot aufgefunden.

Nach dem Fund zweier Leichen im Kasseler Unispace gibt der Staatsanwalt Andreas Thöne am Freitagmorgen bekannt: Es gibt Anzeichen für ein Gewaltverbrechen.

Update vom 9. November: Vor dem Haus ließ nur ein Polizeifahrzeug darauf schließen, dass dort etwas Schlimmes passiert sei. Viele Bewohner zeigten sich bestürzt. Einige hatten noch nichts von der Tat mitbekommen oder davon erfahren, als die Polizei an ihren Wohnungen geklingelt habe.

Bisher war nur sicher, dass die Frau 19 Jahre alt gewesen ist und in dem Wohnheim lebte. Nun gaben die Ermittler gegenüber der dpa bekannt: Auch der tot aufgefundene Mann war 19 Jahre alt. Er war nicht in der Wohnung gemeldet. In welchem Verhältnis die beiden zueinander standen, ist noch unklar.

Thöne nannte bisher keine weiteren Einzelheiten. Im Lauf des Tages sollen die Leichen einer Frau und eines Mannes, die am Donnerstag in dem Wohnheim am Ostring in Kassel gefunden worden sind, obduziert werden, um die Todesursache zu klären.

Kassel: Mann und Frau tot in Studentenwohnheim aufgefunden

Meldung vom 8. November: Drama in einem Studentenwohnheim: In einer Kasseler Unterkunft sind am Donnerstag zwei Menschen tot aufgefunden worden. Es handelt sich um eine Frau und einen Mann. Die Frau soll in dem Wohnheim im Stadtteil Wesertor gelebt haben. Die Polizei schließt ein Gewaltverbrechen nicht aus, wie *HNA.de berichtet.

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Jugend-Challenge in Verden

Jugend-Challenge in Verden

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

SCT-Ball in Twistringen

SCT-Ball in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Familienvater baut heftigen Unfall - dann sieht er, wen er gerammt hat

Familienvater baut heftigen Unfall - dann sieht er, wen er gerammt hat

Nach Gruppen-Vergewaltigung: Polizei greift zu drastischer Maßnahme

Nach Gruppen-Vergewaltigung: Polizei greift zu drastischer Maßnahme

Fieses Novemberwetter mit Schnee und Eis - DWD warnt vor großer Gefahr

Fieses Novemberwetter mit Schnee und Eis - DWD warnt vor großer Gefahr

News-Ticker: Chemieunfall in Frankfurt: Feuerwehr gibt Entwarnung

News-Ticker: Chemieunfall in Frankfurt: Feuerwehr gibt Entwarnung

Kommentare