Religiöse Gründe

Eltern müssen wegen Schulboykott Strafe zahlen

Kassel - Ein Ehepaar, das den Schulunterricht für seine drei Kinder aus religiösen Gründen boykottiert, ist vom Landgericht Kassel am Mittwoch zu einer Geldstrafe in Höhe von insgesamt 1400 Euro verurteilt worden.

Das Paar hatte seine Verweigerung unter anderem mit dem Sexualkundeunterricht in den Schulen begründet und erfolglos darauf verwiesen, dass die Mutter die Kinder besser zu Hause unterrichte.

Die Kasseler Richter bestätigten mit ihrer Entscheidung ein entsprechendes Urteil des Amtsgerichts Fritzlar, das beide Elternteile jeweils zu 700 Euro Strafe wegen Verstoßes gegen das Schulgesetz verurteilt hatte. Die Eltern der insgesamt neun Kinder als auch die Staatsanwaltschaft hatten dagegen Berufung eingelegt. Die Entscheidung des Landgerichts ist allerdings noch nicht rechtskräftig.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare