Viel Luft, wenig Inhalt

Kaffee, Kakao, Tee: Fast alles Mogelpackungen 

+
Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf hat 33 Packungen von Kaffee, Kakao, Tees und Instantgetränken untersucht.

Düsseldorf - Viel Luft und wenig Inhalt: Hersteller machen ihre Verpackungen für Heißgetränke oft größer, als es nötig wäre. Zu diesem Ergebnis kommen Verbraucherschützer.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf hat 33 Packungen von Kaffee, Kakao, Tees und Instantgetränken untersucht. In fast jeder dritten Packung war mehr als die Hälfte nur Luft.

Spitzenreiter waren den Angaben zufolge zwei gemahlene Röstkaffees mit jeweils 16 Pads und einem Luft-Anteil von 60 Prozent in der Packung. Andere Kaffee-Produkte enthielten einen Luftanteil von 35 bis 55 Prozent. Sämtliche Kaffee-Pads-Packungen waren mit so viel Luft befüllt, dass der Inhalt von 105 bis 144 Gramm pro Packung von außen nicht mehr zu ertasten war.

Sieben Produkte täuschten zudem in Form und Größe eine Standard-Verpackung von einem Pfund Kaffee vor. Bei sechs Aufgussgetränken sorgten große Umkartons für den Eindruck von mehr Inhalt als in der jeweiligen Verpackung enthalten war.

dpa

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare