Über Thüringer Wald

Kätzchen fährt sechs Stunden lang unbemerkt in Motorhaube mit

Ausgerechnet am Freitag, den 13ten, bemerkt eine 48-jährige Autofahrerin, dass sie auf ihrer knapp sechsstündigen Fahrt über den Thüringer Wald versehentlich ein Kätzchen mitnahm.

Waltershausen/Schmalkalden - Das ist noch einmal gut gegangen: Ein acht Wochen altes Kätzchen hat im Motorraum eines Autos die Reise von Schmalkalden über den Thüringer Wald nach Waltershausen unverletzt überstanden. Eine Passantin hörte dort am Freitag im Vorbeilaufen ein Maunzen aus dem Auto und verständigte die Polizei in Thüringen. Diese alarmierte die Feuerwehr, die vorsichtig die Motorhaube öffnete. Im Motorraum hockte laut Polizeiangaben ein etwa acht Wochen altes graues Kätzchen. Die Autofahrerin gab an, das Tier von zu Hause her zu kennen. Es gehöre in die Nachbarschaft. Die 48-Jährige nahm das Kätzchen mit zurück. Es durfte diesmal im Fahrgastraum mitfahren.

Lesen Sie auch: Autofahrer mit Handy am Steuer erwischt - bei seiner Ausrede lachen sich die Polizisten schlapp.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / -

Das könnte Sie auch interessieren

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Meistgelesene Artikel

Familienvater baut heftigen Unfall - dann sieht er, wen er gerammt hat

Familienvater baut heftigen Unfall - dann sieht er, wen er gerammt hat

BMW-Fahrer (18) verursacht Massenkarambolage - Retter halten Angehörige von Unfallstelle fern

BMW-Fahrer (18) verursacht Massenkarambolage - Retter halten Angehörige von Unfallstelle fern

Mit Frau in Tankstelle verschanzt: Jetzt ist klar, wer der Geiselnehmer war

Mit Frau in Tankstelle verschanzt: Jetzt ist klar, wer der Geiselnehmer war

Nach Gruppen-Vergewaltigung: Polizei greift zu drastischer Maßnahme

Nach Gruppen-Vergewaltigung: Polizei greift zu drastischer Maßnahme

Kommentare