Unentdeckte Morde: Minister fordern mehr Profis für Leichenschau

+
Der Gerichtsmediziner Wolfgang Eisenmenger steht im Institut für Rechtsmedizin der Universität München (Oberbayern) hinter einem stählernen Seziertisch.

Osnabrück - Die Zahl der unentdeckten Morde in Deutschland ist zu hoch. Deswegen fordern die Justizminister der Länder mehr speziell ausgebildete Mediziner für die Leichenschau.

Die Justizminister der Länder wollen bei der Leichenschau mehr Spezialisten einsetzen, um die Zahl unentdeckter Morde in Deutschland zu reduzieren. In einem Gespräch mit der “Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte der Vorsitzende der Justizministerkonferenz, der sächsische Ressortchef Jürgen Martens, vor deren Treffen in Berlin: “Die bisher für die Leichenschau zuständigen Haus- oder Klinikärzte haben oft nicht die Zeit und nicht immer das erforderliche Fachwissen, um Fälle von Mord oder Totschlag zu entdecken.“

Lesen Sie auch dazu

München prüft Verbot öffentlicher Leichensektion

Teure Totenscheine: Ärzte in der Kritik

Seriöse Schätzungen gingen von mindestens 1200 Fällen im Jahr aus, in denen Ärzte irrtümlich eine natürliche Todesursache feststellten, erklärte der FDP-Politiker. “Wir brauchen dringend speziell ausgebildete Mediziner für die Leichenschau, wie es in anderen EU-Ländern längst üblich ist.“

Nach den Plänen einer Arbeitsgruppe der Justizministerkonferenz müssen Mediziner künftig eine Weiterbildung bei der Ärztekammer vorweisen, um Leichenschauen durchführen zu können. Im Gegenzug sollen die Ärzte für die Leichenschau besser bezahlt werden. Die Justizministerkonferenz dringt nach Aussage von Martens ferner auf einen besseren Schutz der Bürger vor rückfälligen Sexual- und Gewaltstraftätern. “Die gesetzlichen Hürden für eine nachträgliche Sicherungsverwahrung sind zu hoch.“ Das habe in Einzelfällen dazu geführt, dass hochgefährliche Straftäter sehenden Auges entlassen werden mussten. “Hier sehen wir Handlungsbedarf“, sagte Martens. 

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare