Junge (14) zum Wodka-Trinken gezwungen: Intensivstation

Winterberg/Meschede - Drei Jugendliche haben einen 14- Jährigen im sauerländischen Winterberg unter Androhung von Schlägen zum Trinken einer Viertel Flasche Schnaps genötigt.

Danach ließen die gleichaltrigen Täter das Opfer allein. Der Junge wurde eineinhalb Stunden später völlig durchnässt und stark unterkühlt gefunden. Er kam mit einer Alkoholvergiftung und Unterkühlung auf die Intensivstation eines Krankenhauses. Die 14 und 15 Jahre alten Täter hatten den Schnaps zuvor in einem Supermarkt gestohlen und zunächst drei weitere Opfer ebenfalls genötigt, sich an dem Gelage zu beteiligen. Diese Jugendlichen konnten jedoch entkommen. Die Täter wurden nach Auskunft der Mescheder Polizei vom Donnerstag angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare