Junge (14) zum Wodka-Trinken gezwungen: Intensivstation

Winterberg/Meschede - Drei Jugendliche haben einen 14- Jährigen im sauerländischen Winterberg unter Androhung von Schlägen zum Trinken einer Viertel Flasche Schnaps genötigt.

Danach ließen die gleichaltrigen Täter das Opfer allein. Der Junge wurde eineinhalb Stunden später völlig durchnässt und stark unterkühlt gefunden. Er kam mit einer Alkoholvergiftung und Unterkühlung auf die Intensivstation eines Krankenhauses. Die 14 und 15 Jahre alten Täter hatten den Schnaps zuvor in einem Supermarkt gestohlen und zunächst drei weitere Opfer ebenfalls genötigt, sich an dem Gelage zu beteiligen. Diese Jugendlichen konnten jedoch entkommen. Die Täter wurden nach Auskunft der Mescheder Polizei vom Donnerstag angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Kommentare