Siebenjähriger sprang ins Wasser

Junge will Freund aus Teich retten und stirbt

Haldensleben - Ein sieben Jahre alte Junge wollte einen Spielkameraden aus einem Teich in Sachsen-Anhalt retten. Tragischerweise kam er dabei ums Leben.

Das teilte ein Polizeisprecher am Montag in Haldensleben mit. Demnach waren die Jungen mit ihren Vätern am Sonntag in Oschersleben spazieren.

Die Kinder hätten Steine in den Teich geworfen. Dabei sei der Fünfjährige in den Tümpel gefallen. Sein Spielkamerad sei hinterher und dabei unter eine Eisschicht gerutscht. Trotz sofortiger Hilfe der Väter und von Rettungskräften starb der Siebenjährige wenig später im Krankenhaus.

Zunächst waren die Ermittler davon ausgegangen, dass beide Kinder gleichzeitig in den Teich gefallen waren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare