Junge überlebt Sturz in 20 Meter tiefe Höhle

Bad Urach - Ein Junge schlich sich in einem unbemerkten Moment auf der Schwäbischen Alb von seiner Schwester davon und stürzte 20 Meter tief in eine Höhle. Er ist schwer verletzt.

Ein Sechsjähriger hat beim Erkunden einer Höhle in Bad Urach (Baden-Württemberg) einen 20 Meter tiefen Sturz überlebt. Nach Polizeiangaben vom Donnerstag war er am Vortag mit seiner Schwester und einem Bekannten zum Wandern auf der Schwäbischen Alb unterwegs.

Als gerade niemand nach ihm schaute, schlich er ins sogenannte Venediger Loch. Nach einigen Schritten rutschte er aus und glitt zunächst einen 20 Meter langen Abhang hinab. Danach ging es 20 Meter senkrecht bergab in den Höhlenschacht. Der Junge überlebte schwer verletzt, weil er bei dem Sturz von Felsvorsprüngen gebremst wurde. Die Bergwacht musste ihn aufwendig aus der Höhle befreien.

dpa

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare