Sie hatte an der Ampel gewartet

Ohne Anlass: Junge Frau auf die Straße getreten - Mutmaßlicher Täter in U-Haft

+
Symbolbild

Nachdem in Dortmund eine junge Frau mit einem Tritt in den Rücken auf die Straße gestoßen wurde, sitzt der mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft.

Dortmund - Ein Haftrichter habe dies gegen den 22-Jährigen angeordnet, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dem Anschein nach grundlos und vollkommen überraschend für die junge Frau soll der Mann am Montagnachmittag zugetreten haben. „Die 21-Jährige stürzte und hatte Glück, dass ein abbiegendes Auto sie nur knapp verfehlte“, hieß es. Sie hatte an einer Ampel gewartet.

Der junge Mann soll bei der Tat eine Weinflasche in der Hand gehalten haben. Anstatt der am Boden liegenden Frau zu helfen, habe er sie noch angepöbelt. Daraufhin habe die Dortmunderin um Hilfe geschrien und sei in einen gegenüberliegenden Imbiss gerannt. Der Tatverdächtige sei in unmittelbarer Nähe festgenommen worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka

Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka

Meistgelesene Artikel

Sie dachte, sie hätte Blähungen - dann entfernten Ärzte das aus ihrem Bauch

Sie dachte, sie hätte Blähungen - dann entfernten Ärzte das aus ihrem Bauch

Amok-Alarm am Berufskolleg Meschede

Amok-Alarm am Berufskolleg Meschede

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Im Wald: Mann sprengt sich versehentlich selbst in die Luft

Ist Cäciele mit ihrem Betreuer durchgebrannt? Große Sorge um vermisste 14-Jährige

Ist Cäciele mit ihrem Betreuer durchgebrannt? Große Sorge um vermisste 14-Jährige

Kommentare