Junge (10) springt vor ICE und überlebt

Lübeck - Ein zehnjähriger Junge ist im Lübecker Hauptbahnhof vor einen einfahrenden ICE gesprungen und nur knapp dem Tod entkommen.

Nach Angaben der Polizei sah der Zugführer, wie dem Kind auf dem Bahnsteig etwas aus der Hand fiel und der Gegenstand auf das Gleis rollte. Zu diesem Zeitpunkt war der ICE noch 40 Stundenkilometer schnell. Ohne auf irgendetwas zu achten, sprang der Junge sofort ins Gleis, wie der Zugführer aussagte. Ein zweites Kind konnte den Jungen rechtzeitig wieder zurück auf den Bahnsteig ziehen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare