Jugendliche werfen Bauschutt von Autobahnbrücke

Hamburg - Zwei Jugendliche werden wegen versuchten Mordes dem Haftrichter vorgeführt. Sie sollen einen Eimer mit Bauschutt von einer Autobahnbrücke geworfen haben sollen.

Die beiden 16- und 17-Jährigen wurden bereits am Donnerstag festgenommen, wie ein Polizeisprecher am Freitag berichtete. Die Verdächtigen sollten im Laufe des Tages wegen versuchten Mordes einem Haftrichter vorgeführt werden.

Der Eimer hatte am Mittwochabend einen Wagen getroffen. Der Fahrer, ein 41- Jähriger aus Niedersachsen, kam mit leichten Verletzungen davon.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Mehrere Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos in Zentralasien

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare