39 Jugendliche im Fall Ameland vernommen

Ermittler haben im Missbrauchsfall Ameland 39 Jugendliche vernommen.

Osnabrück - Bei den Ermittlungen zu den Missbrauchsfällen während einer Ferienfreizeit auf der Nordseeinsel Ameland hat die Polizei 39 Jugendliche vernommen.

Dabei handele es sich um alle Teilnehmer, die in dem Schlafsaal des Gebäudes untergebracht waren, in dem sich die Missbrauchsfälle abgespielt hatten, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch und bestätigte Medienberichte.

Lesen Sie auch:

Ermittlungen im Fall Ameland dauern noch Monate

Ameland-Ermittler gehen von acht Opfern aus

Die Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen. Nach jetzigem Stand gebe es acht Tatverdächtige. Bei einer Sommerfreizeit des Stadtsportbundes Osnabrück sollen Anfang Juli mehrere Jugendliche von Altersgenossen gequält und sexuell misshandelt worden sein.

dpa

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare