Jetzt wandern die Kröten wieder

Berlin/Offenbach - In Kürze beginnt in Deutschland wieder die gefährliche Laichwanderungen von Fröschen, Kröten und Molchen. Umweltschützer mahnen Autofahrer zur Vorsicht.

Mit Blick auf die in Kürze erwarteten Laichwanderungen von Kröten und anderen Amphibien mahnen Umweltschützer die Autofahrer zur Vorsicht. “Selbst bei einer nicht viel befahrenen Straße mit neun Autos pro Stunde liegt die Überlebenswahrscheinlichkeit der wandernden Erdkröten schon bei unter 20 Prozent“, erklärte der Amphibienexperte des Naturschutzbundes (NABU), Sascha Schleich, am Dienstag in Berlin. Warmes und feuchtes Wetter animiert Frösche, Molche und Kröten dazu, auf Wanderschaft zu ihren Laichgewässern zu gehen.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Der Deutsche Wetterdienst in Offenbach rechnet in den kommenden Tagen mit Temperaturen um die zehn Grad - dabei könne es immer wieder regnen. Damit wären die Bedingungen für den Wanderungsbeginn der Amphibien gegeben. Viele von ihnen sind in ihrem Bestand gefährdet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare