Jagdunfall: Mann läuft in Schusslinie - tot

Leipzig - Bei einem Jagdunfall in Leipzig ist ein 40 Jahre alter Mann getötet worden. Der Jäger wollte eigentlich ein Wildschwein treffen.

Bei einem Jagdunfall in Leipzig ist ein 40 Jahre alter Mann getötet worden. Er sei am Samstag in einem Waldstück im Nordosten der Stadt von einer Kugel getroffen worden, teilte die Polizei mit. Der Mann war als Hundeführer an der Treibjagd beteiligt. Als ein Jäger auf ein verletztes Wildschwein zielte, muss der Mann in die Schusslinie gelaufen sein, hieß es. Ermittelt wird wegen fahrlässiger Tötung.

dpa

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare