Zwei Unfälle gebaut

Irrfahrt an Heiligabend mit 2,16 Promille

Etwas zu tief ins Glas geschaut hat an Heiligabend ein Autofahrer in der Nordeifel: Mit mehr als zwei Promille verursachte der 53-Jährige in Düren zwei Unfälle.

Düren - Erst krachte er beim Zurücksetzen mit seinem Auto in einen Roller. Dann touchierte er ein parkendes Auto, wie die Polizei in der Nacht zum Montag mitteilte. Anschließend setzte er seine Fahrt dort und geriet dabei immer wieder mit seinem Auto in den Gegenverkehr, bis Polizisten den 53-Jährigen nach einem Zeugenhinweis stoppten.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,16 Promille. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Den 53-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

Das sind die elf wertvollsten Werder-Profis 

Terror-Finanzierung? Ermittler durchsuchen Berliner Moschee

Terror-Finanzierung? Ermittler durchsuchen Berliner Moschee

Meistgelesene Artikel

Wetter-Vorhersage für Heiligabend: Dürfen wir auf weiße Weihnachten hoffen?

Wetter-Vorhersage für Heiligabend: Dürfen wir auf weiße Weihnachten hoffen?

Mann glaubt, in Hotel gleich mit hübscher Frau zu schlafen - dann muss die Polizei kommen

Mann glaubt, in Hotel gleich mit hübscher Frau zu schlafen - dann muss die Polizei kommen

Unfall endet in Scherbenhaufen: Mit Fensterglas beladener Lkw kracht gegen Baum und verursacht Chaos

Unfall endet in Scherbenhaufen: Mit Fensterglas beladener Lkw kracht gegen Baum und verursacht Chaos

Vergewaltiger kannte den Vornamen seines Opfers: Rätselhafter Fall bei „Aktenzeichen XY“ mit sehr heißer Spur

Vergewaltiger kannte den Vornamen seines Opfers: Rätselhafter Fall bei „Aktenzeichen XY“ mit sehr heißer Spur

Kommentare