Intensivtäter stellt sich nach Karneval

Köln - Karneval wollte er noch feiern - am Aschermittwoch stellte sich ein per Haftbefehl gesuchter Intensivtäter dann der Kölner Polizei.

“Er hat seine Ankündigung wahr gemacht“, sagte ein Polizeisprecher. Kölner Zeitungen hatten in der vergangenen Woche berichtet, der 61-Jährige habe in der Redaktion angerufen und gesagt: “Aschermittwoch will ich mich stellen!“ Tatsächlich sei der 61-Jährige am Mittwochvormittag auf der Vorführstelle des Amtsgerichts erschienen, berichtete die Polizei.

"Stelle mich Aschermittwoch" - Gesuchter kam wirklich

Dort wurde er festgenommen und sitzt nun hinter Gittern. Am Tag vor Weiberfastnacht hatte die Polizei den als gewalttätig geltenden Mann wegen gewerbsmäßigen Betrugs öffentlich zur Fahndung ausgeschrieben. Er soll einen 81-Jährigen um sein Geld gebracht haben. Der 61-Jährige ist laut Polizei wegen verschiedener Delikte vorbestraft. Zeitungsberichten zufolge ist er in Köln als “Ausbrecherkönig“ bekannt.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare